Über uns

Von der Idee bis zur Umsetzung

Schon in jungen Jahren war ich von der Unterwasserwelt fasziniert und hatte eine sehr naturverbundene Kindheit.

 

Mein Lebensziel war es schon immer etwas sinnvolles zu machen und Gutes zu tun. Dabei stand ich lange vor der Frage: Wie und womit mach ich das?

 

2017 beschloss ich mit meiner Partnerin nach Griechenland auf die Insel Lesbos zu fliegen, um dort Urlaub zu machen. Es war einer der schönsten Urlaube meines Lebens!

Die Sonne, das Meer, die Menschen …. alles war so sorglos. Es war atemberaubend!

Wie oben schon beschrieben war und bin ich von der Unterwasserwelt sehr angetan und so beschlossen wir einen Tauchausflug zu starten.

Die Unterwasserwelt des Meeres zeigt die Schönheit unseres Planeten. Im Momemt des Abtauchens fielen alle Sorgen und Probleme von mir und ich genoss das Gefühl von Stille, Schwerelosigkeit und voller Zufriedenheit. Diese Artenvielfallt und diese Ruhe verleiten zum Nachdenken. Ich habe diesen Ausflug so sehr genossen, bis zu dem Zeitpunkt als mir beim Tauchen ein Plastikbeutel ins Gesicht schwamm. Da machte es „Klick“. Ich begann mir jede freie Sekunde Gedanken darüber zu machen, wie man die Natur retten kann.

Zuhause angekommen erzählte ich jedem meiner Mitmenschen davon und heckte einen Plan aus.

In Kürze war die Idee von Blue Globe geboren, jedoch war es ein schwerer Weg, da dieses Vorhaben mit sehr viel Zeit und Geld in Verbindung steht.

 

2018 war es soweit und ich habe mich dazu entschieden diesen Weg mit all den Steinen und Hürden zu gehen.

So wurde Blue Globe im Jänner 2019 offiziell angemeldet.